Real Life Videos

für Trainingsrollen und Ergometer

7585 Gesamtkilometer
121161 Höhenmeter
DE EN   Artikel
Feedback

Support > Softwareinformationen

Eigenschaften der Real Life Videos

  • Alle meine Real Life Videos enthalten ein Höhen- und Geschwindigkeitsprofil, so dass mit der Abspielsoftware sowohl der Widerstand der Trainingsrolle, als auch die Abspielgeschwindigkeit des Videos an die aktuelle Trainingssituation angepasst wird.
  • Ich biete einen kostenlosen Updateservice auf die Steuerdateien an. Dadurch profitieren Sie auch als Besitzer älterer Videos von laufenden Verbesserungen meines Produktionsverfahrens, da diese auch alten RLVs zugute kommen.
  • Meine RLVs sind — wenn die Abspielsoftware das unterstützt — auch von der DVD abspielbar.

Abspielsoftware

  • Wenn Sie eine Trainingsrolle ohne PC-Anschluss haben, können Sie den Video Player von Tacx benutzen, um die Videos auf dem PC abzuspielen. Weitere Informationen finden Sie auf meiner Tacx Software Supportseite.
  • Alle meine RLVs laufen mit der blauen TacxFortius Software, mit allen Versionen der Tacx Trainer Software und dem Tacx Videoplayer. Zu den meisten RLVs können Sie auf der Video-Detailseite die GPS Daten herunterladen, so dass auch Real Life Training (Google Earth) mit TTS möglich ist (allerdings nicht gleichzeitig mit Video — das ist von Tacx leider nicht zugelassen). Die Videos laufen nicht mir der proprietären Tacx Cycling App.
  • Sollten Sie die Tacx Trainer Software einsetzen, beachten Sie bitte die Hinweise auf meiner Tacx Software Supportseite.
  • Auch Kettler World Tours 2.0 unterstützt meine Real Life Videos. Die Informationen hierzu, sowie das benötigte Setup Programm entnehmen Sie bitte der KWT 2.0 Seite.
  • Meine RLVs laufen auch mit Daum Ergometern. Die dazu benötigte Software können Sie unter www.ergoplanet.de herunter laden. Weitere Informationen befinden sich auf meiner Ergoplanet Seite.
  • Meine Videos werden von der VirtualTraining Software unterstützt. Detaillierte Informationen hierzu, sowie das benötigte Setup Programm finden Sie hier auf auf meiner VirtualTraining Seite.
  • Die Open Source Software GoldenCheetah kann in der neuesten Version jetzt auch RLVs abspielen. Wer also einen ANT+ FE-C Trainer (Vortex Smart/Neo, Kickr, Muin, ...) oder auch einen Tacx Fortius besitzt, kann zukünftig auch mit dieser kostenlosen Software trainieren. Siehe dazu die GoldenCheetah Seite.
  • Die Open Source Software Big Ring kann ebenso RLVs abspielen. Wer also einen ANT+ FE-C Trainer (Vortex Smart/Neo, Kickr, Muin, ...) besitzt, kann auch mit dieser kostenlosen Software trainieren. Siehe dazu die Big Ring Seite.
  • Die Videos laufen nur auf manchen DVD-Playern, was stark markenabhängig ist. Am besten Sie laden zuerst z.B. das Galibier Demo herunter und installieren es für Ergoplanet. Das Video befindet sich dann im ausgewählten Zielverzeichnis (das Sie natürlich ändern können). Die avi-Datei brennen Sie dann auf eine DVD und probieren es auf dem DVD-Player einfach aus.
  • Hier nicht aufgeführte Programme sind nicht kompatibel, auch nicht die Tacx Cycling App.

Trainingsgeräte

Aufgrund der Vielzahl an Trainingsrollen und Ergometern entnehmen Sie bitte den jeweiligen Herstellerseiten, welche Trainingsgeräte von Ihrer Abspielsoftware unterstützt werden (das ist unabhängig vom meinen Real Life Videos).

Strava und Garmin Connect Support

Aufgrund regelmäßiger Nachfragen nach der Darstellung von Strecke und Höhenprofil der Workouts auf Strava habe ich ein Tool gebaut, mit dem aus der Tacx Trainer Software exportierte Aktivitäten im TCX Format für Strava, Garmin Connect und vergleichbare Trainingsportale aufbereitet werden können. Die verarbeiteten Dateien müssen dann nur noch im Portal hochgeladen werden. Die Verarbeitung funktioniert für alle vordefinierten Teilstrecken (auch wenn Sie nicht komplett abgefahren wurden). Selbstdefinierte Strecken funktionieren bei korrekter Angabe des Startpunkts. Auch funktioniert es natürlich nur für meine Videos. Und hier geht's zur TCX Verarbeitung.

Betriebssysteme

Die Real Life Videos haben nichts direkt mit dem Betriebssystem zu tun. Wichtig ist einzig und allein die Kompatibilität der Trainingssoftware mit dem jeweiligen Betriebssystem (gilt auch für Parallels u.ä.).